Sommer im | Naturpark Falkenstein, © POV

Tümpel, Teich und Wasserlacke

Im Zuge der Ausarbeitung eines Konzeptes für den Naturpark der Gemeinde und einhergehender Analysen durch Mag. Heimo Schedl (2018) wurde ein außergewöhnlich breites Spektrum potentieller Lebensräume für Amphibien und Reptilien im Gemeindegebiet von Schwarzau im Gebirge festgestellt.

Das Projekt zielt darauf ab, die naturschutzfachlich relevante Artengruppe der Amphibien durch Neuanlage bzw. Revitalisierung von Laichgewässern im Naturpark und in angrenzenden Bereichen, die vornehmlich im Natura 2000-Gebiet Nordöstliche Randalpen liegen, zu stützen. Hauptaugenmerk liegt auf temporären Gewässern, die den (Teil)Populationen der Zielart Gelbbauchunke helfen sollen, in gut vernetzten Lebensräumen überleben zu können.

Die Gemeinde Schwarzau im Gebirge, die  mit dem Naturpark Falkenstein als Projektträger fungiert, konnte die Projektpartner Verein Silbersberg- Verein für elternlose, mehrfach behinderte Menschen und die Forstverwaltung des Stiftes Klosterneuburg gewinnen. Desweiteren werden die VS und NMS Schwarzau im Gebirge in das Projekt eingebunden.

 

 

 

Die Brennnessel 2019